Empfindliche Lieblingskleidung richtig waschen

Diejenigen Kleidungsstücke, die wir im Winter am liebsten tragen, sind nicht selten aus empfindlichen Materialien gefertigt und bedürfen daher einer besonderen Pflege. Wir verraten, wie Ihr Lieblingsteil möglichst lange kuschelig weich bleibt.

Pflege von Wolle ist aufwendig und zeitintensiv

Empfindliche-Lieblingskleidung-richtig-waschenWinterliche Kleidungsstücke sind in der Regel aus Wolle gefertigt, wobei die edle Kaschmirwolle die Luxusvariante darstellt. Ob die Wolle dabei vom gewöhnlichen Schaf oder von der Kaschmirziege stammt: Gemeinsam haben alle wolligen Kleidungsstücke, dass man sie nicht wie herkömmliche Mode aus Baumwolle waschen kann. Vielmehr sollten Sie sich darauf einstellen, dass die Pflege der Pullover, Strickjacken und vor allem Mäntel einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Es gibt jedoch auch eine gute Nachricht, denn allzu oft müssen Sie das Pflegeprogramm nicht durchführen. Wolle hat nämlich einen selbstreinigenden Effekt, was für Besitzer eines entsprechenden Kleidungsstückes bedeutet, dass es oftmals genügt, das Lieblingsstück nachts im Freien aufzuhängen.

Eine Wäsche ist hingegen erst nach etwa jedem vierten Tragen notwendig. Wie genau Sie den Pullover reinigen können, entnehmen Sie dem eingenähten Etikett. In Onlineshops wie dem von madeleine.de können Sie bei Strickjacken, Pullovern und Co. sogar bereits vor dem eigentlichen Kauf nachsehen, wie die Kleidungsstücke später zu pflegen sind.

5 Pflegetipps für Kleidungsstücke aus Wolle

  1. Maschine statt Handwäsche: Entgegen der landläufigen Meinung ist eine Maschinenwäsche der Handwäsche unbedingt vorzuziehen, sofern das Gerät über ein Wollprogramm verfügt. Ideal ist eine Temperatur von 30 Grad, zudem sollte die Trommel nur zur Hälfte gefüllt sein. Wichtig ist auch, dass Sie beim Schleudern eine niedrige Drehzahl einstellen.
  2. Das Waschmittel: Verwenden Sie bloß kein Voll- oder Colorwaschmittel, weil sie Enzyme enthalten, welche die Eiweißmoleküle der Wollfaser im schlimmsten Fall zerstören können. Wesentlich besser geeignet ist ein flüssiges Wollwaschmittel oder aber ein hochwertiges, mildes Haarshampoo. Feinwaschmittel oder gar Weichspüler sind übrigens ebenfalls tabu!
  3. Vorsicht bei Handwäsche: Ist bei Ihnen nur eine Handwäsche möglich, so lassen Sie handwarmes Wasser in Wanne oder Waschbecken ein, geben Sie ein geeignetes Waschmittel hinzu und beginnen Sie umgehend mit der Wäsche. Ein vorheriges Einweichen schadet Ihrem Pullover nur. Spülen Sie das Kleidungsstück zuletzt gründlich mit klarem Wasser und drücken Sie das Wasser vorsichtig aus. Wringen Sie das empfindliche Kleidungsstück jedoch niemals aus!
  4. Die Trocknung: Die gewaschene Kleidung trocknen Sie entweder bei Kaltluft im Trockner oder Sie lassen sie liegend auf dem Wäscheständer trocknen. Vergessen Sie nicht, ein Handtuch unterzulegen!
  5. Lästige Knötchen entfernen: Selbst das beste Material ist vor dem sogenannten Pilling nicht sicher. Wer die hässlichen Knötchen an seinem Lieblingsteil entdeckt, sollte sich an die hier beschriebenen Tipps halten.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen