Joggen ist mehr als nur einfach loslaufen

Joggen hält fit

Joggen-ist-mehr-als-nur-einfach-loslaufenWer sich fit und gesund halten möchte, fängt sehr oft mit dem Joggen an. Doch gerade als Anfänger kann man ein paar Fehler machen. Das fängt schon vor dem Laufen bei der Bekleidung an. Sie sollte immer an die Wetterverhältnisse angepasst sein, also nicht zu warm oder zu luftig. Und außerdem sollte sie die eigenen Körperfunktionen unterstützen. Das gilt besonders für dan Schweiß und dem Abtransport desselben. Wird er nämlich nur von der Kleidung aufgenommen, kann er nicht mehr richtig für die optimale Körperwärme sorgen. Außerdem fühlt sich feuchte Kleidung auf der Haut unangenehm an. Als zweites sind die Laufschuhe und Laufsocken sehr wichtig. Sie dürfen nicht zu alt sein und müssen angenehm zu tragen sein. Dazu gehört ein gutes, rutschfestes Profil und ein anatomisch geformtes Fußbett. Der gesamte Sohlenaufbau muss in der Lage sein, den natürlichen Bewegungsablauf des Fußes aktiv zu unterstützen. Achten Sie beim Kauf der Laufschuhe auf eine hochwertige Verarbeitung.

Der Konditionsaufbau beim Joggen

Gerade Anfänger machen den Fehler, dass sie sich in der Anfangsphase zu viel vornehmen und so das Herz- Kreislaufsystem überlasten, und häufig wird auch das Aufwärmen mit Dehnübungen ausgelassen, was im schlimmsten Fall zu Zerrungen führen kann. Nach dem Aufwärmen laufen Sie also los. Es muss nicht gleich das Tempo eines Sportlers sein. Sollte unterwegs einmal die Kondition nicht für die gesamte Laufstrecke reichen, gehen Sie ruhig ein Stück, und machen Sie dabei ein paar Dehnübungen. Wichtig ist, dass Sie die geplante Strecke absolvieren. Und in der Anfangsphase ist dabei die benötigte Zeit nebensächlich. Sie werden merken, dass Sie mit etwas Übung Ihre Strecke ohne Gymnastikpause schaffen. Und erst jetzt sollten Sie das Lauftempo leicht erhöhen. Achten Sie ebenfalls auf das Abrollen des Fußes. Es sollten nach Möglichkeit keine „Platschgeräusche“ auftreten. Und bitte laufen Sie nicht auf Beton oder Asphalt, sondern auf nicht gepflasterten Spazierwegen bzw. auf Gras. Diese Untergründe entlasten Ihre Muskeln. Verzichten Sie auch niemals auf die warme Dusche danach, so geben Sie der Muskulatur die Gelegenheit, Schlacken abzutransportieren. Und so vermeiden Sie gleichzeitig einen Muskelkater.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen