Lippenaufbau für schöne volle Lippen

Die Mundpartie kann einen sehr sinnlichen Teil des Gesichtes darstellen und trägt erheblich zur Attraktivität des äußeren Erscheinungsbildes bei. Voluminöse Lippen mit einer schönen Kontur sorgen für ein frisches und jugendliches Aussehen. Im Alter nimmt das Volumen der Lippen oft sichtbar ab und kleine Fältchen um die Mundpartie machen sich bemerkbar. Der Grund dafür ist, dass die Haut im Alter durch den langsam einsetzenden Abbau von körpereigenem Hyaluron die Fähigkeit verliert, Feuchtigkeit zu binden, wodurch sich die Schleimhautdichte reduziert und die Haut an Spannkraft verliert.

Da die Lippen tagtäglich besonders stark beansprucht werden und dazu eine besonders empfindliche Beschaffenheit aufweisen, machen sich solche Austrocknungserscheinungen dort oft besonders schnell bemerkbar. Menschen die mit der natürlichen Form ihrer Lippen unzufrieden sind und sich besonders volle Lippen wünschen, entscheiden sich nicht selten für den Besuch einer Praxis für Schönheitschirurgie, um sich dort die Lippen aufpolstern zu lassen. Das chirurgische Aufpolstern der Lippen kann durch Eigenfett oder körperfremde Substanzen erfolgen. Bei beiden Eingriffen wird das Material zum Aufpolstern unter das Lippenrot eingesetzt oder injiziert.

Lippenaufbau mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein Sacharid, das im Körper auf natürliche Art und Weise vorkommt. Eine Behandlung mit Hyaluronsäure wirkt dem natürlichen, mit dem Prozess des Alterns ansteigenden Hyaluronabbaus entgegen und verhilft so dem Bindegewebe auf künstliche Art und Weise zu neuer Spannkraft und Elastizität.

Lippenaufbau mit Eigenfett

Bei der Eigenfett-Aufpolsterung wird körpereigenes Fett an einer unauffälligen Körperstelle entnommen, gereinigt und aufbereitet und dann unter die betreffende Partie der Lippe eingespritzt. Da es sich bei diesem Füllmaterial um einen biologischen Stoff handelt, wird dieser mit der Zeit vom Körper abgebaut. Der Eingriff muss deshalb alle 1- 2 Jahre aufgefrischt werden. Viele Patienten bevorzugen die Eigenfett- Aufpolsterung da es ihnen angenehmer erscheint wenn kein körperfremdes Material verwendet wird.

In der Regel können beide Eingriffe ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Dabei dauert eine solche Behandlung zur Lippenaufpolsterung je nach Komplexität nicht länger als etwa eine Stunde. Direkt nach dem Eingriff machen sich oft leichte Schwellungen oder kleine Blutergüsse erkennbar, die allerdings normalerweise schnell wieder abklingen. Leichte Schmerzen und ein Gefühl von Taubheit an der betroffenen Stelle können allerdings noch länger anhalten. Für eine schnelle Abheilung sollte nach der Operation Kauen und Sprechen möglichst vermieden werden. Nach dieser Zeit ist der Patient jedoch wieder voll einsatzfähig.

Bildquelle – istock – Female Portrait – NadyaPhoto

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen