Speed Badminton – Badminton ohne Netz

Speed Badminton – Geschwindigkeit pur

speed_badmintonZwei Mitspieler, zwei Schläger, ein Ball und eine pfiffige Idee. Es ist jetzt gut zehn Jahre her, dass ein Berliner mit dem Namen Bill Brandes die Idee zu einem neuen Ballspiel hatte. Die Firma Speedminton erkannte schnell, was für ein Potenzial in diesem unkomplizierten und dabei sportlich durchaus anspruchsvollen Spiel steckt. Spezielle Schläger und Bälle wurden entwickelt, verbindliche Regeln festgelegt und – voilà – die Sportart Speed Badminton war geboren. Irgendwo zwischen Squash, Tennis und Badminton ist das Ballspiel anzusiedeln, das schnell seine Anhänger fand und heute überall in der Welt gespielt wird.

Indoor, Outdoor, jederzeit und überall

Speed Badminton macht Spaß, ist rasant, erfordert Geschick- und hat ein ganz spezielles Plus: Es kann ohne großen Aufwand praktisch überall gespielt werden. Drinnen, draußen, auf Sand oder Gras, am Strand oder in einer unbefahrenen Straße – Hauptsache eine einigermaßen ebene Fläche und genügend Platz. Je nach Untergrund wird mit Klebeband oder Markierungskreide ein Spielfeld nach den vorgegebenen Maßen abgegrenzt und schon kann es losgehen – ganz ohne Netz oder doppelten Boden, aber selbstverständlich mit der passenden Badminton Ausrüstung. Jeder Spieler steht in einem Quadrat mit 5,50 Metern Seitenlänge, zwischen den beiden Quadraten liegt ein Abstand von 12,80 Metern. Ein Satz hat 16 Gewinnpunkte. Beim Stand von 15:15 geht das Spiel in die Verlängerung und ist erst dann entschieden, wenn einer der Spieler mindestens zwei Punkte Vorsprung erspielt hat.

Die Ausrüstung macht’s!

Zu einer neuen Sportart gehört auch eine eigene Ausrüstung. Die Schläger, die beim Speed Badminton eingesetzt werden, ähneln Squash-Schlägern, es handelt sich dabei aber um eigens konstruierte Rackets, die es in unterschiedlichster Qualität und allen Preisklassen gibt. Typisch fürs Speed Badminton ist der spezielle Ball, der als Speeder bezeichnet wird und – daher der Name – das Spiel besonders schnell macht. Der Speeder ist kleiner und ein wenig schwerer als ein Federball. Auch sein „Flugkleid“ ist deutlich kürzer als dies bei einer normalen Badminton Ausrüstung üblich ist. Dank Speeder kann Speed Badminton bei (fast) jedem Wetter gespielt werden – der Speeder trotzt auch Windböen bis zur Stärke 4.

Ein Sport mit allem was dazu gehört

Mittlerweile gibt es in ganz Deutschland Speed Badminton-Vereine, die häufig auch unterschiedliche Varianten des Speed Badminton anbieten. Vom Funplay über Blackminton, das mit speziellen „Night Speedern“ bei Nacht gespielt wird, bis zum professionellen Training – auch hier ist alles möglich. Dem Deutschen Speed Badminton Verband gehören derzeit über 40 Clubs an. Angesichts ihrer kurzen Anlaufzeit kann die Sportart eine stolze Bilanz und rasante Entwicklung vorweisen. Professionelle Speed Badminton Spieler sind bereits seit einigen Jahren in einem Weltverband organisiert, 2011 fand die erste Weltmeisterschaft statt.

Ob Speed Badminton auch etwas für Sie ist? Das können Sie ganz einfach herausfinden. Sie wissen ja: Zwei Schläger, ein Speeder – und los geht’s!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen