Was macht eine gute Winterbekleidung aus

Wer im Winter auch bei Minustemperaturen gut gerüstet sein möchte, der sollte auf die richtige Winterbekleidung achten. Dabei steht natürlich der Schutz vor Kälte und Wind im Vordergrund, aber auch der sogenannte Nässeschutz, insbesondere bei mildem Winterwetter und Schnee ist das bei Winterbekleidung ein wichtiges Kriterium.

Winterbekleidung- Schichtsystem

Auch bei kalten Temperaturen ist ein Schichtsystem bei der Winterbekleidung unerlässlich, denn so können bei körperlicher Bewegung Bekleidungsschichten abgelegt werden. Doch die Hauptaufgabe vom Schichtsystem ist nicht nur dass die Temperatur geregelt wird, sondern auch der Schweiß abtransportiert wird. Dafür ist insbesondere die 1. Schicht verantwortlich, sprich die Unterwäsche. Diese sorgt dafür, dass der Körper trocken gehalten wird und den Schweiß abtransportiert. Daher empfiehlt sich in diesem Zusammenhang besonders Funktionsunterwäsche aus Baumwolle. Diese hält warm und verhindert den Auskühleffekt. Die zweite Schicht der Winterbekleidung sollte aus mehreren Teilen bestehen, wie beispielsweise aus mehreren Fleece-teilen. Hauptaufgabe dieser Schicht besteht in der Temperaturregelung. Je nach Aktivitätsgrad kann diese Schicht sehr flexibel gestaltet werden. Das empfohlene Material ist hierbei Fleece.

Winterbekleidung: Soft-Shell Jacken

Bei den darauffolgenden Schichten sollten Jacken mit dem sogenannten Softshell-Material bevorzugt werden. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Winterjacken aus diesem Material. Sie sorgen für die notwendige Wärme und schützen zusätzlich dazu vor Wind und Wasser, da das Material wasserabweisend und wasserdicht ist. Eine zusätzliche Winterschutzjacke ist somit nicht mehr erforderlich. Wer auf der Suche nach Winterbekleidung ist, sollte daher verstärkt auf Softshell-Jacken achten. Diese bestehen wie bereits erwähnt aus dem Material Softshell und einem Lycra-Polyester Gemisch, an deren Innenseite sich eine winddichte Schicht befindet, die meist noch mit einer Schicht aus Fleece-Futter verbunden ist. Es gibt jedoch auch Softshell-Jacken, die kein Fleece-Futter beinhalten, und nur als Windschutz dienen.

Mütze und Handschuhe

Besonders der Kopf sollte im Winter durch eine Mütze geschützt werden, da über den Kopf die meiste Wärme verloren geht. Mützen aus Baumwolle halten besonders warm. Mittlerweile gibt es jedoch so viele unterschiedliche Materialien und Formen bei Mützen, so dass jeder schnell die  passende und individuelle Mütze für sich finden wird. Das gleiche gilt für Handschuhe, besonders bei eisigen Temperaturen, sollten diese nicht fehlen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen