Was macht eine gutes Crossrad aus?

Für den Geländepuristen auf 2 Rädern eignen sich vor allen Dingen Crossräder, die nicht nur eine Menge Spass auf dem Gelände bieten, sondern auch auf dem Schotter. Was macht jetzt aber ein Crossrad zu einem guten Crossrad?

Das Crossrad- mit Leichtigkeit und gutem Grip im Gelände

Ein gutes Crossrad besticht vor allen Dingen durch Leichtigkeit in vielerlei Hinsicht. Zum einen sollte es nicht zu schwer sein, zum anderen sollte es leichtlaufend sein, unabhängig davon, in welchem Gelände es bewegt wird und wie es bewegt wird. Die Geschwindigkeit sollte mit einer optimalen Bodenhaftung einhergehen, und bei Bedarf müssen für das richtige Gefühl an Sicherheit optimale Bremsen vorhanden sein. Weitere Eigenschaften eines guten Crossrades sind die etrem gute Wendigkeit, mit einer Federung ausgestattete Sattelstützen, exakte Schaltungen sowie Federgabeln.

An Vielseitigkeit kaum zu überbieten

Crossräder zählen zu den vielseitigsten Zweirädern überhaupt, enthalten diese doch auf der einen Seite bedeutende Elemente eines Rennrades, auf der anderen Seite lassen sich mit ihnen aber auch durchaus längere, gemütliche Touren unternehmen, was speziell durch die Federung an der Sattelstütze und an der Gabel ermöglicht wird. Durch ihre vielseitige Einsetzbarkeit auf Kurzstrecken aber auch auf längeren Touren sind diese auch insbesondere für den Bereich Fitness extrem gut geeignet. Letztendlich macht ein gutes Crossrad vor allen Dingen die Leichtigkeit aus, die perfektes Cruisen auf vielerlei Terrain ermöglicht.

Welches Crossrad ist das richtige?

Ein potentieller Kaufinteressent sollte sich vor dem Kauf in erster Linie Gedanken darüber machen, auf welchem Terrain er sich gerne mit dem Crossrad fortbewegen möchte. Wenn ein Interessent das Crossrad mehr im Gelände nutzen möchte, sollte auf eine besonders gute Federung geachtet werden sowie breitere Reifen, um so eine höhere Fahrstabilität zu erreichen. Wenn man sein Crossrad mehr auf dem Asphalt nutzt, macht es eher Sinn, einen gebogenen Rennradlenker zu wählen sowie eine Rennradschaltung. Ein Crossrad kann also letztlich nur gut sein, wenn es gemäß den eigenen Bedürfnissen richtig ausgewählt wurde. Ein Crossrad ist jedoch viel mehr als ein bloßes Fortbewegungsmittel, nämlich schon eher ein Fitnessgerät.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ein paar Tipps für Sporteinsteiger | Freizeit Mode Sport

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen